Diverse Roulette Systeme auf dem Prüfstand

Gibt es eine Strategie, die perfekt oder gar verboten ist?

Schon seit jeher gilt das Spiel mit der weißen Kugel als Königin aller Glücksspiele. Der Unterschied zwischen Gewinn und Verlust liegt nur wenige Millimeter auseinander. Die 37 verschiedenen Fächer im Roulettekessel scheinen so nah beieinander zu liegen. In Wirklichkeit liegen Welten dazwischen, und nur ein wenig Pech ist von Nöten um aus der Spielbank eine Hölle zu machen.

Ich heiße Georg Liebering und bin Experte auf dem Gebiet Roulette. Zahlreiche praktische Erfahrungen, welche ich in diversen Spielbanken und online Casinos im Laufe der Jahre sammeln durfte, perfektionierten meine eigenen Systeme äußerst wirksam, so dass sie nicht nur für mich sondern für jedermann spielbar sind. Auf dieser Seite gebe ich Ihnen wertvolle Verweise zu anderen Seiten, wo Experten und Reporter unterschiedliche Strategien auf den Prüfstand legen.

Interessante Geschehnisse rund um die Roulettekugel und Croupiers, Tragödien und Jubelarien über Freud und Leid von Systemspielern sind Bestandteil für des munteren Potpourris, welches das Internet überflutet. Unfehlbare Tricks werden Sie schwer finden, denn jede Taktik ist nur so gut wie die Substanz, mit der sie aufgebaut ist.


Systeme, die auf der Hand des Croupiers basieren

Handwechsel waren immer Anlass für Aufmerksamkeit. In der heutigen Zeit möchte niemand mehr gegen einen Computer spielen. Die Zufallszahlengeneratoren (RNG) in online Casinos sind bei Spielern sehr unbeliebt. Traditionell gilt die Hand des Dealers als aussichtsreicher Ansatz für Gewinne. Nicht ohne Grund werden in Permanenzen die Handwechsel angezeigt. Trotz sinkender Umsätze werden von Zeit zu Zeit immer noch neue Croupier Lehrgänge für das Roulettespiel veranstaltet, sehr zur Freude der strategisch denkenden Gruppe von überwiegend älteren Spielbankgästen. Zwar dominieren immer wieder bestimmte Zahlen, welche von einem bestimmen Dreher geworfen werden, aber wie die Grafik zeigt, sind Phasen von überwiegender Ausgeglichenheit ebenso präsent.

Wenn Sie genau hinsehen, kommt das Zweidrittelgesetz zum Tragen. Einige Zahlen erscheinen nur zweimal, einmal oder gar nicht, einige dreimal und der Rest viermal oder öfter. Das sind ganz normale Vorgänge und Auswirkungen von Tendenz und Rhythmus, die unabhängig vom jeweiligen Croupier immer wieder daür sorgen, dass bestimmte Zahlen dominieren und andere zurückbleiben. Was allerdings zu beachten ist, sind die Auswirkungen der persönlichen Permanenz. Laut einer Studio über online Roulette ist das Echo Ihres Glücks und Unglücks unstetig und hallt von Situation zu Situation anders. Allgemein lässt sich aber sagen: Läuft es schlecht, werden Sie an einem bestimmten Spieltisch mit Ihrem System tagelang nicht gewinnen können sobald ein bestimmter Croupier die Bühne betritt.

Ein angebliches unverlierbares und perfektes Roulette System


Überall im Internet werden immer wieder simple Tricks beworben. Sie basieren auf der falschen Annahme, dass Progressionen die Gewinnaussichten des Glücksspielers steigern. Alle Verlustprogressionen sind letztendlich Augenwischerei, weil die Zero so viel Macht besitzt, dass sie jede Satzsteigerung zu Fall bringt. Unterschiedlichste Varianten stehem dem Spieler zur Verfügung. Er kann sich vor so vielen tollen Tipps kaum retten. Das betrifft unter anderen das Verdoppeln der Farben, eine oftmals als verboten eingestufte Strategie, obwohl das Unfug ist, und auch die D'Alembert ist sehr beliebt. Weitere Progressionsvarianten sind die Holländische und Amerikanische Abstreichprogression mit der Fachbezeichnung Labouchere bzw. Hollandaise. Der Charles Guetting Marsch erfreut sich trotz riesiger Verlustwellen immer noch großer Beliebtheit. Wenn Sie gut English können, ist diese Publikation über das Martingale System, dem sogenannten Roulette Trick, ein Fundus der Ergebnisse aller Studien darüber.

Schauen Sie sich das Resultat eines Testlaufs am Beispiel der D'Alembert Progression an, welche mit 5 Stücken Grundeinsatz beginnt und deren Einsatz nach einem Gewinn um 1 Stück reduziert bzw. nach einem Verlust um 1 Stück erhöht wird. Ein kurzer Zeitraum von nur 1.000 gespielten Kugeln bringt während dieser Strecke einen unglaublich hohen Verlust von vorübergehend über 2.800 Stücken. Der Einsatz von 5 Stücken schwillt, während die Katastrophe Ihren Lauf nimmt, auf über 80 Stücke an. So etwas ist natürlich nur Hasard und ohne jede Möglichkeit auf einen Dauergewinn. Man verliert in kürzester Zeit Haus und Hof. Wären viele Roulette Systeme so erfolgreich wie sie angepriesen werden, müssten die Casinos ihre Türen schließen. Der Gerüst ewiger Dauergewinne würde für die Betreiber dieser Etablissements im freien Fall zusammenbrechen.

Kesselgucken und andere Strategien mit physikalischer Auslegung

Bevor die Kugel rollt, müssen alle Einsätze platziert sein. So wollen es online Casinos. Echte Spielbanken sind da etwas großzügiger. Nachdem die Kugel geworfen wurde und nun ihre Bahnen dreht, bleiben dem Kesselgucker noch einige Sekunden um den Lauf zu analysieren. Wo die kleine, weiße Glücksperle letztendlich liegen bleibt, das konnten früher jene, die das Kesselgucken beherrschten, öfter als gedacht erahnen. Manchmal mit einer heimlich benutzten Stoppuhr oder anderem technischen Gerät bewaffnet vermochte diese außergewöhnliche Gattung von Spielern einen Bereich von 5 oder 9 Zahlen im Roulettekessel zu selektieren um im letzten Moment vor dem "Nichts geht mehr!" ihre Einsätze zu annoncieren. Wer diese Technik beherrschte, hatte wirklich ein unfehlbares Roulette System vor dem sich Spielbanken fürchten in den Händen. Nachdem neue Generationen von Kesseln und Kugeln, neue Regeln für die Absage nach dem Kugelwurf und Kameras den Einzug in die Spielsäle feierten, war dem Spuk ein Ende gesetzt.

Wer durch diese Strategie rechtzeitig ein hübschen Sümmchen anhäufen konnte, war gut beraten, sich mit dieser Taktik zukünftig von den Casinos fern zu halten. Sogar Spielersperren gab es. Gewinnen ist natürlich nicht verboten, aber die Spielbankdirektoren betrachten jedes Roulette System als Bedrohung, wenn es nicht klassischer Natur ist, wie es bei dieser Roulette Strategie der Fall ist, die sich aufgrund toller Ergebnisse in Theorie und Praxis nicht verstecken muss. Casinos hegen gegen psysikalische Tricks eine große Abneigung. Genauso verhält es sich mit Kesselfehlern, die bei den modernen Zufallsgeneratoren und Touchbet Roulette Geräten, die mit Luftdruck betrieben werden, ausgeschlossen sind.

Der Mikrokosmos imitiert die Grundzüge einer chaotischen Roulette Strategie


Ich war schon immer davon überzeugt, das die Geheimnisse der persönlichen Permanenz in der Quantenwelt zu suchen sind. Seit dem Doppelspaltexperiment weiß man, das schiere Beobachten verändert den Mikrokosmos. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle ob der Spieler einen Haufen voller Roulette Systeme mit festen Regeln in petto hat oder lediglich seiner Intuition freien Lauf lässt. Seine Anwesenheit ist entscheidend für den Fortlauf des Zufalls. Jetzt gab es sogar in den Naturwissenschaften einen Wendepunkt. Physiker der Universität Bonn vergleichen Roulette Systeme mit Vorgängen im Mikrokosmos. Auch zufällige Ereignisse haben einen Ursprung, und wenn Sie in der Spielbank am Tisch stehen und Einsätze auf dem Tableau platzieren, verändern sich die Abläufe. Eine Millisekunde, in der Ihr Erscheinen am Tisch vom Croupier wahrgenommen wird, reicht aus, um den nächsten Wurf komplett zu verändern. Ihre Mitspieler werden ebenfalls durch Sie beeinflusst, bewusst oder unbewusst, aber in jedem Fall physikalisch nachweisbar und von der Logik der Quantenwelt bestätigt. Der Zufall und die Wahrscheinlichkeitsrechnung kennen so viele mögliche Varianten wie Sand am Meer.

Jetzt fragen sich Casino Spieler wie dieses Phänomen in Internet Spielbanken funktionieren soll. Hierfür bietet die Chaos Theorie eine Antwort. Wenn Sie daheim vor Ihrem Monitor in die Hände klatschen, kann das auf den live Dealer Wirkung zeigen. Die Quantenverschränkung beweist, Vorgänge im Mikrokosmos und somit auch im Roulette können ohne Zeitverlust, sozusagen unmittelbar geschehen. Daraus ergibt sich die Schlussfolgerung, dass andere Zahlen fallen, wenn Sie nicht aktiv am Geschehen im Casino beteiligt sind und umgekehrt. Das hat nichts mit Esoterik zu tun. Es ist die moderne Wissenschaft, die immer mehr Geheimnisse des Roulettes enthüllt. Kenntnisse über die Gewinnwahrscheinlichkeiten für Strategie Spieler sind als Startschuss zum dauerhaften Erfolg unverzichtbar, aber neueste Forschungen belegen die Existenz von Dingen zwischen Himmel und Erde, die neue Spielregeln aufstellen. Diesen muss man sich flexibel aber klug anpassen, will man nicht untergehen.