3 interessante Paroli Strategie Varianten für Roulette Spieler


Link zu meiner Trend Strategie

Während Verlustprogressionen bevorzugt am Anfang einer Karriere stehen, rücken für Roulette Sytemspieler diverse Paroli Strategie Varianten nach einigen erfolglosen Spielsitzungen immer mehr in den Vordergrund. Die Aussicht, "mit dem Geld der Bank" zu spielen, klingt einfach zu verführerisch. Im Folgenden werde ich Ihnen drei Varianten detailliert erklären, die im Casino als Ergänzung zu jedem Roulette System genutzt werden können. Erklärt werden die Trio Strategie, die ruhige Variante und die Hasard Taktik.

Was bedeutet "mit dem Geld der Bank" zu spielen?

Mit der "Bank" ist die Spielbank gemeint oder das Casino. Der Spieler zieht seine Gewinne, also das Geld der "Bank", nicht ab, sondern investiert es in weitere Einsätze, steigert diese mit dem gewonnenen Geld und hofft, die Glückssträhne hält an, wodurch mit sehr wenig Kapital binnen kürzester Zeit große Profite erspielt werden. So erhofft man sich, mit einem kleinen Trick auch online viel Geld zu gewinnen.

Der Paroli-Spieler benötigt dadurch weniger Spielkapital als es bei Progressionen im Verlust wie der Martingale, der d'Alembert oder der Amerikanischen Abstreichprogression der Fall ist.

Woher stammt der Begriff "Paroli"?

Im alten Frankreich war ein wildes Kartenglücksspiel im Umlauf, welches die Spieler so verrückt machte, dass es nach dem Überschwappen nach Deutschland mit Ausnahme von wenigen Badeorten und Jahrmärkten überall verboten war. Das Spiel hieß "Pharaospiel".

Schon damals agierten Helfer für die "Bank", die "Croupier" genannt wurden. Wer den ersten (gewonnenen) Einsatz verdoppelte, spielte "Paroli". Daher stammt die Begrifflichkeit.


1. Trio Paroli Strategie

Bei dieser Variante bildet ein erhoffter Ausgleich zwischen den 3 Paaren auf den Einfachen Chancen die Grundlage. Serienbildung und Wechsel verlaufen auf den 3 Strängen Rot/Schwarz, Gerade/Ungerade (Pair/Impair) und Tief/Hoch (Manque/Passe) nicht immer gleich. Auf einem Strang bilden sich z.B. viele Serien, auf dem zweiten in der Mehrzahl Wechselwürfe, und der dritte bietet nur ein chaotisches Durcheinander. Das ist nicht immer der Fall aber doch sehr oft.

Also läuft für den Spieler, wenn er sein Geld riskiert, ein Strang vielleicht schlecht, dafür aber ein anderer besser. Worauf gesetzt wird, ist einem selbst überlassen. Man kann die letzte gefallene Chance nachspielen, das Gegenteil setzen oder durchgehend irgendeine beliebige Konstellation wie Rot-Ungerade-Tief setzen. Wichtig ist, alle 3 Paare der Einfachen Chancen gleichzeitig zu bespielen, denn sonst kann ein gegenseitiger Ausgleich nicht stattfinden.

Noch ein kurzer Hinweis, bevor ich Ihnen die Trio Paroli Roulette Strategie erkläre: Dieser Artikel beschreibt die unterschiedlichen Grundstrategien, die diversen Umgangsmöglichkeiten mit der Gewinnprogression, also nur, wie man mit wenig Kapitaleinsatz auf Gewinn abzielt.

Auf welche Chancen und aus welchem Grund Sie Ihr Geld wetten, müssen Sie selbst entscheiden. Um die richtigen Entscheidungen zu treffen, die dauerhafte Gewinne sichern, benötigen Sie ein professionelles und in weiten Teilen perfektes Roulette System. Ein Paroli System ist nur die Art, wie das Kapital eingesetzt wird. Sie benötigen dazu zusätzlich immer noch eine sichere Taktik, die Ihnen sagt, wann Sie worauf setzen sollen.

Die Staffel der Trio Variante besteht nur aus zwei Stufen: 1-2

Ein Spielbeispiel

In diesem Beispiel zur Erklärung wird durchgehend Rot-Ungerade-Tief gespielt. Die Zahlen 1, 3, 5, 7 und 9 sind also Volltreffer. Alle Zahlen von 11 bis 18 sowie die Zahlen 19, 21, 23, 25 und 27 gewinnen im Verhältnis 2:1, weil 2 der 3 Einfachen Chancen Paare treffen und nur ein Paar nicht.

Bei der 13 z.B. sind die Stränge Ungerade und Tief Treffer, nur Rot ist eine Niete. Die 19 ist Rot und Ungerade nur nicht Tief. Immer treffen aber 2 der 3 Paare.

Erster Einsatz gewinnt

Bei der Trio Paroli Strategie wird der Einsatz auf einem getroffenem Paar immer verdoppelt, solange noch kein Gesamtgewinn zu Buche steht bzw. solange vorangegangene Verluste nicht eingespielt sind. Das bedeutet, gewinnen mindestens 2 der 3 Paare direkt beim ersten Einsatz, ist der Angriff sofort vorbei. Der Gewinn wird eingestrichen. Alles beginnt von vorne.

Man startet also mit dem Setzen von jeweils 10 € auf Rot, Ungerade und Tief. Es fällt die 16. Rot und Tief treffen. Ungerade verliert. Der Gesamteinsatz betrug 30 €. Durch die beiden Treffer werden 40 € ausgezahlt. 10 € Gewinn bleiben übrig. Ein Parolisatz ist nicht nötig. Alles beginnt von vorne mit Einsätzen von erneut 10 € auf Rot, Ungerade und Tief.

Verlust nach erster Spielrunde

Kann man den ersten Satz nicht sofort mit einem Gewinn abschließen, wird weitergespielt. Um das zu verdeutlichen, hier ein Beispiel: Auf Rot-Ungerade-Tief werden jeweils 10 € platziert. Es fällt die 2. Rot und Ungerade verlieren, nur Tief gewinnt. Man ist 10 € hinten.

Paroli Strategie erster Einsatz
Die beiden verlorenen Chancen starten wieder mit 10 € Einsatz. Die Chance Tief, welche als einzige beim Einstiegssatz traf, spielt nun Paroli. Aus 10 € Einsatz wird nun das Doppelte, nämlich 20 €.

Gewinn und Einsatz auf 1-18 Manque bleiben stehen
10 ist die nächste gefallene Zahl. Der Parolisatz mit 20 € auf Tief trifft, während Rot und Ungerade erneut verlieren. Die 20 € machen die Verluste wieder wett. Immer noch ist bei diesem Angriff insgesamt ein Verlust von 10 € vorhanden. Es geht also weiter.

Da immer die gewonnenen Chancen bei einem Treffer verdoppelt werden, spielt Tief die nächste Runde jetzt bereits mit 40 €. Die beiden Chancen, die in der letzten Runde nicht trafen, beginnen wieder mit 10 €.

Paroli Roulette System gewinnt
Es fällt die 18. Endlich eine günstige Zahl. 40 € auf Tief gewinnen ebenso 10 € auf Rot. Nur Ungerade geht leer aus. Bei dieser Runde waren insgesamt 60 € im Rennen. 100 € werden ausgezahlt, ein Gewinn von 40 €. Den Verlust von 10 € aus den beiden vorherigen Spielrunden abgezogen verbleibt ein Gesamtgewinn von 30 € bei diesem Angriff. Er ist damit beendet. Sie können einen neuen Angriff wagen.

Natürlich geht es nicht immer so glatt. Wichtig ist, dass man konsequent den Einsatz aller Chancen verdoppelt, sobald sie zwar treffen, aber nach der Runde bei dem jeweiligen Angriff immer noch ein Gesamtverlust vorhanden ist.

Kapital

Wie weit man verdoppeln kann, ist eine Sache der mathematischen Verhältnismäßigkeit, der Vernunft und des Kapitaleinsatzes. Strategisch sinnvoll ist eine Begrenzung des Kapitals pro Angriff auf 16 Stücke. In unserem Beispiel wäre der Grundeinsatz von 10 € sozusagen 1 Stück. Ein Parolisatz von 40 € entspräche 4 Stücken.

Eigentlich unmöglich, dass eine Parolistaffel über 1-2-4-8 hinausgeht, und dazu soll es auch erst gar nicht kommen, denn ab 16 Stücken Einsatz ist die Diskrepanz zwischen kleinem und hohen Einsatz einfach viel zu groß. Die Verhältnismäßigkeit ist nicht mehr gegeben.

Alle 3 Chancen verlieren in der ersten Runde

Wenn in der ersten Runde des Angriffs alle 3 Chancen gleichzeitig verlieren, wird wieder mit 10 € begonnen, aber die 3 Stücke Verlust müssen weg.

Das bedeutet, gewinnen in der nächsten Runde nach dem anfänglichen Totalverlust am Anfang des Angriffs 2 der 3 Chancen, wird der Angriff nicht beendet, weil immer noch 2 Stücke Verlust aufgeholt werden müssen. Man spielt ja nur 1 Stück bei einem 2 von 3 Trefferbild ein. In der nächsten Runde folgt also das Parolispiel auf den beiden Chancen, mit denen Sie richtig lagen.

Verlieren in der ersten Spielrunde alle 3 Chancen und gewinnen alle 3 in der zweiten, ist der Angriff beendet. Die 3 Stücke Verlust sind wieder eingespielt. Nicht immer sollte zwingend ein Gewinn anvisiert werden. Manchmal ist die Rückkehr zum Nullpunkt auch schon viel wert. Machen Sie einen Strich drunter und beginnen einen neuen Angriff.


Es folgen die beiden anderen auch sehr interessanten Strategien, welche sich auf nur einer Einfachen Chance spielen lassen. Je nach Mentalität ist für den risikobereiten Spieler etwas dabei, und ebenso wird der eher vorsichtige Gast des Casinos eine Anregung finden.

2. Ruhige Paroli Variante

Ruhige Variante für Paroli-Spieler Bei der ruhigen Variante riskieren Sie nur soviel wie nötig. Sie beinhaltet eine schwache Progression. 20 Stücke beträgt der Kapitalbedarf.

Die Staffel der Paroli Progression mit der ruhigen Variante: 1-1-1-1-2-2-3-4-5

Es wird nach einem verlorengegangenen Starteinsatz oder falls der Parolisatz verliert, die nächste Stufe der Staffel gespielt.

Sie beginnen mit 1 Stück Einsatz. Bei einem Treffer riskieren Sie nur eine einzige weitere Runde Einsatz und Gewinn, setzen also 2 Stücke. Gewinnt auch der zweite Einsatz, können 3 Stücke Gewinn verbucht werden. Der Paroli ist durchgegangen. Alles beginnt von vorne.

Verliert der erste oder der Parolisatz, verbuchen Sie 1 Stück Verlust und gehen zur nächsten Stufe über. Die zweite Stufe der Staffel erfordert wieder nur 1 Stück Einsatz, mit dem begonnen wird.

Gewinnen nun Ersteinsatz und Paroli, bleibt ein Gesamtgewinn von 2 Stücken übrig, denn beim ersten Anlauf aus der ersten Stufe gab es ein Verluststück, welches nun mit den 3 Stücken Gewinn verrechnet werden muss.

So arbeiten Sie sich im Verlust also immer weiter. Die Staffel endet mit der letzten Stufe, einem Starteinsatz von 5 Stücken und 15 Stücken (5 Stücke Einsatz + 10 Stücke Gewinn) in der nächsten Runde, mit denen sämtliche Verluste aller vorherigen Staffeln wieder eingespielt werden können.

Übersicht über Gewinn und Verlust bei jeder Stufe der Staffel.



3. Hasard Paroli System

Mit der Hasard Variante riskiert man viel, gewinnt aber auch entsprechend, wenn das Glück auf den Schultern tanzt. Viele Anläufe werden benötigt, um zum Erfolg zu kommen, aber wenn das gelingt, rollt der Rubel beträchtlich.

Bei diesem Paroli System setzen Sie nicht nur Einsatz und Gewinn. Sie legen sogar immer noch etwas von Ihrem eigenen Geld oben drauf. Übertreiben sollte man es trotzdem nicht. Das Glück hält nicht ewig an. Gewinnt man 3x in Folge, sollte es gut sein. Wer ganz mutig ist und richtig abräumen möchte, kann es auch 4x versuchen.

Die Staffel des Hasard Paroli Systems sieht so aus: 1-3-6-13

Wie wird hier Paroli gespielt?

  1. Man beginnt mit einem Stück Einsatz. Gewinnt die Runde, werden nicht nur Einsatz und Gewinn, also 2 Stücke, im nächsten Wurf riskiert, sondern 1 Stück eigenes Geld kommt noch oben drauf, insgesamt also 3 Stücke Einsatz.

  2. Gewinnt auch die zweite Runde, sind schon 4 Stücke Gewinn (1+3) erzielt worden. Erneut wird für die nächste Kugel der Einsatz durch die eigene Tasche erhöht, dieses Mal aber nicht um 1, sondern um 2 Stücke. Es ist ja schließlich ein Hasard System. Der Einsatz beträgt demnach 6 Stücke (1+3+2). Geht der Paroli durch alle 3 Stufen durch, hat man den Starteinsatz von einem Stück in einen beachtlichen Gewinn von 10 Stücken verwandelt.

  3. Wer wagemutig ist, spielt auch noch die vierte und damit letzte Stufe. Nicht 1 oder 2, gleich 3 Stücke werden auf den bisherigen Gewinn von 10 Stücken draufgepackt. 13 Stücke liegen auf dem Spieltisch und warten auf das, was geschieht. Noch einmal das Glück auf seiner Seite, und insgesamt 23 Stücke Gewinn wechseln vom Casino zum Spieler den Besitzer.

Im Casino ist Zero Ihr verheerendster Gegner

Die Zero ist natürlich kein Freund dieser Methode. Bei Verlustprogressionen ist der grüne Quälgeist natürlich auch sehr lästig, aber in der Regel kostet er nur eine Stufe der Progression. Für Systemspieler mit einer Roulette Paroli Strategie hingegen ist das Erscheinen der Zero eine Katastrophe. Man kann es nicht durch mehr Stufen "reparieren". Der Schaden ist unmittelbar und bricht mit großer Wucht auf den Spieler ein.

Warum?

Erscheint Zero in einer der Stufen, ist das Vorhaben sofort beendet. Es genügt, wenn eine, und ich meine damit wirklich irgendeine Stufe durch Zero zerstört wird. Man kann nicht weiterspielen, denn der Gewinn, mit dem man jonglieren wollte, ist weg. Was bleibt, ist den Verlust abzuschreiben und wieder von vorne zu beginnen.

Das ist der Nachteil, wenn man eine Gewinnprogression spielt, die im Gewinn und nicht im Verlust die Einsätze ansteigen lässt. Das Geld der "Bank", also der Spielbank, ist erst dann Ihres, wenn Sie alle 3 bzw. 4 Stufen der Staffel durchgebracht haben, und Zero ist dabei genauso verheerend, wie das Erscheinen jeder anderen feindlichen Zahl.

Methode und Setzmuster sind ausschlaggebend

Für den Erfolg sind die richtige Auswahl einer gewinnbringenden Methode bzw. das wirklich bestmögliche Setzmuster ausschlaggebend. Eine gute Roulette Strategie passt sich den Gegebenheiten an. Sie will die aktuell entstehende Permanenz nicht beherrschen. Einige Methoden sind einfach nicht für Paroli-Spieler geeignet.

Das Grundgerüst muss stimmen. Gewinn- und Verlustprogressionen sind nur eine zusätzliche Option. Auf der einen Seite gibt es den sogenannten "Marsch", der möglichst perfekt sein sollte und bestimmt, auf welche Roulette Chancen Einsätze platziert werden und auch wann, auf der anderen die "Setztechnik", die über die Höhe der Einsätze entscheidet.

Beides sind zwei unterschiedliche, letztendlich voneinander unabhängige Komponenten. Es kursieren viele Roulette Tipps im Internet. Doch ein paar Tipps und Tricks sind nicht in jedem Fall ausreichend, um dauerhaft zu gewinnen. Ohne einen guten Marsch kann auch die Paroli Strategie, die lediglich eine Setztechnik ist und kein Marsch, nicht funktionieren.

Wenn jemand mit so einer Technik horrende Summen am Spieltisch gewinnt, erscheint das natürlich in großen Buchstaben in den Boulevardblättern. Mit jeder erdenklichen Spielweise ist es möglich, Einsatz und Gewinn einmal oder mehrfach stehenzulassen. Wie oft fanden sich Gäste in den Spielbanken ein, die bevorzugt die Kleine Serie setzen und den Gewinn drei- oder viermal hintereiander riskierten. Wer weiß, wie es geht, treibt dieses muntere Spielchen auch mit der Orphelins oder der Großen Serie.

Die Krönung ist bei einem Zahlentreffer den gesamten Gewinn auf den Spieltisch zu stellen. Dazu benötigt der Zahlenspieler nicht nur unbeschreiblichen Mut. Verliert der Einsatz, darf man ihm nicht nachtrauern. Zum Hasard gehören lange Durststrecken. Erscheint die gesetzte Zahl 2x in Folge, dann knallen die Sektkorken. Die Wahrscheinlichkeit, dass es klappt, beträgt zwar nur 1:1.369, aber dieses aufsehenerrgende Ereignis kann auch schon direkt nach 2 Kugeln eintreten oder erst nach mehr als 5.000 Anläufen.

Ein dicker Geldbeutel, keine Furcht vor dem Verlieren und das Betrachten des Casinos als Unterhaltungseinrichtung, das sind die richtigen Voraussetzungen, um als klassischer Hasadeur von sich reden zu machen. Im Gewinnfall ist der Applaus sicher.

Hier finden Sie den richtigen Marsch und nicht nur eine Setztechnik